header_erec.jpg

Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit.

(Junior) IT-Administratorin/ IT-Administrator (w/m/d) Linux

Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum Bund
Referenzcode Z7-P1464-4-24/22-e
Dienstsitze Bonn, Düsseldorf, Köln

 

Aufgaben

Ihre zukünftigen Aufgaben sind im Referat IV B 2 „Applikationsbetrieb Querschnitts­produkte der öffentlichen Verwaltung“ angesiedelt, welches die Applikationen für Kundenverfahren betreut, sicherstellt als auch weiterentwickelt.
In dem Arbeitsbereich IV B 23 „Technischer Applikationsbetrieb Dienstekonsolidierung und Querschnittsprodukte der öffentlichen Verwaltung“, in dem wir Ihre Unterstützung suchen, werden für zahlreiche Bundesbehörden verschiedenste Fachanwendungen bereitgestellt. Als (Junior) IT-Administratorin/ IT-Administrator (w/m/d) Linux sind Sie für die Betreuung und Weiterentwicklung von komplexen IT-Verfahren und dem Applikationsmanagement verantwortlich.

 

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

 

Anforderungen

Zwingende Anforderungen

Auswahlrelevante Kriterien

Das bringen Sie fachlich mit:

  • Gute Kenntnisse in der Administration von Linux-Servern (RedHat, Ubuntu)
  • Gute Kenntnisse im Betrieb von Standard-Softwarekomponenten im Applikationsbetrieb (Apache, JBoss, Wildfly, Tomcat, Java, Websphere, usw.)
  • Kenntnisse im Aufbau und Betrieb von IT-Anwendungen, auch in komplexeren Systemarchitekturen (3 Tier-Architektur)
  • Grundkenntnisse in Skript-Programmierung (z. B. Shell, PHP)
  • Grundkenntnisse im Bereich Automatisierung sind von Vorteil (Ansible und Puppet)

Das bringen Sie persönlich mit:

  • Analytisches Denken
  • Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen
  • Belastbarkeit/ Stressresistenz
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kooperations- und Teamfähigkeit

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und Rufbereitschaft.

Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.

Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.

 
 

 

Wir bieten

Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Das Entgelt entspricht bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt.

Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 9g/ A 11 BBesO bewertet.

Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €.

 

Darauf können Sie sich freuen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungs- und Beschäftigungszeugnisse, ggf. Nachweis der Schwerbehinderung).
Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 08.06.2022 über unser Online-Bewerbungssystem. Sie können hierzu den Button „Jetzt bewerben!“ in unserem Bewerbungsportal nutzen. Dieser erscheint nach Öffnen des folgenden Links:
 
http://bpaq.de/ITZ-Z7-P1464-4-24/22-e
 
Das digitale Auswahlgespräch findet voraussichtlich in KW 28 statt.

Haben Sie Fragen zu dieser Stellenausschreibung?

Weitere Informationen über das ITZBund finden Sie im Internet unter
http://www.digital-fuer-deutschland.de

Anmerkungen

Das ITZBund unterstützt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind uns willkommen, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Im Falle gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes, schwerbehinderte Menschen und diesen gleichgestellten Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Die zu besetzende Stelle ist grundsätzlich für Voll- und Teilzeitbeschäftigung geeignet, soweit keine zwingenden dienstlichen Belange entgegenstehen.