Leitung Nachwuchsforschergruppe (w/m/d)

Dresden
vor mehr als 7 Tagen

Jobs mit Aussicht
Modern – Kompetent – Innovativ

Die Digitalisierung in der Medizin bietet ein enormes Potenzial, die medizinische Forschung und die Patientenversorgung zu verbessern. Um dieses Potenzial mit innovativen IT-Infrastrukturen zu nutzen, hat die Dresdner Hochschulmedizin ein Zentrum für Medizinische Informatik (ZMI) in Kooperation mit der Professur für Medizinische Informatik (Prof. Dr. Martin Sedlmayr) am Institut für Medizinische Informatik und Biometrie errichtet.

Im Rahmen der BMBF Förderinitiative Medizininformatik hat die Professur für Medizinische Informatik eine neue Nachwuchs­forschungsgruppe zum Thema „Prospektiv-nutzergerechte Gestaltung klinischer Entscheidungs­unter­stützungs­systeme im Kontext personalisierter Medizin" eingeworben. Entscheidungs­unterstützungssysteme müssen sich für größtmögliche Effektivität und Akzeptanz in den Alltag ihrer Nutzer einbetten. Nur so können sie die Beanspruchung und Belastung ihrer Nutzer verringern und in komplexen Situationen unterstützen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Leitung Nachwuchsforschergruppe (w/m/d)

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 5 Jahre zu besetzen. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Vorlage des offiziellen Zuwendungsbescheides des Drittmittelgebers. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E14 TV-L möglich.

Ihre Aufgaben:

Zu Ihren Aufgaben gehören vorrangig:

  • Aufbau, Leitung und Betreuung der interdisziplinären Nachwuchsforschergruppe aus zunächst drei Doktoranden / Doktorandinnen
  • Planung, Koordinierung und wissenschaftliche Begleitung der Forschungsaufgaben, insbesondere zur
    • Entwicklung von Algorithmen und Visualisierungskonzepten zur kontextsensitiven, empathischen Entscheidungs­unterstützung
    • Förderung von Nutzer-Empowerment und -Akzeptanz durch eine transparente und nachvollziehbare Entscheidungsunterstützung
    • Weiterentwicklung und Anwendung von Evaluierungsmethoden für eine Passung auf klinische Entscheidungs­unterstützungssysteme
  • Transfer der Ergebnisse in die Versorgung, Forschung und Lehre
  • aktive Mitwirkung an der Forschungsplanung des Zentrums für Medizinische Informatik der Hochschulmedizin Dresden; Einwerbung von Drittmitteln zum Ausbau bzw. Verstetigung der Arbeitsgruppe

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschul- oder Universitätsstudium der (Medizinischen bzw. Medien-) Informatik, Kognitionswissenschaft oder eines verwandten Fachs
  • mehrjährige wissenschaftliche Expertise im Bereich Human-Computer-Interaction und / oder dem Schwerpunkt Mensch-Technik-Organisationsanalyse (MTO) im medizinischen Bereich
  • überdurchschnittliche Promotion und internationale Publikationen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • erwartet werden die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie grundlagenwissenschaftliche und transdisziplinäre Interessen

Neben den üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste, ggf. Lehrübersicht) reichen Sie bitte eine Kurzskizze (2-3 Seiten) in englischer Sprache mit Ihrem Vorschlag zur Umsetzung der o. a. wissenschaftlichen Ziele bzw. dem Forschungsprofil der Nachwuchsforschergruppe ein. Die Skizze sollte neben dem Profil bzw. Arbeitsprogramm der Forschungsgruppe auch einen konkreten Bezug zur Medizininformatik-Initiative und der Hochschulmedizin Dresden nehmen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Kontakt:

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die TU Dresden möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 30.04.2020 unter der Kennziffer ZMI0920087 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herr Prof. Martin Sedlmayr unter 0351-458-2437 oder per E-Mail: martin.sedlmayr@tu-dresden.de

Werde Teil unseres Erfolgs.
Jetzt informieren und bewerben:

ukdd.de/karriere